30. 5.: Unser Neubau? Gemeindebau & Bio-Beisl – Bezirksspaziergang im 7. Bezirk zum Mitmachen

Überall in Wien steigen die Mieten seit Jahren stetig an, Luxushotels werden angesiedelt und zahlreiche Sanierungen führen dazu, dass Altmieter_innen vertrieben werden. Der 7. Wiener Bezirk Neubau ist schon seit langem ein Paradebeispiel für viele dieser Entwicklungen. Was charakterisiert die Wiener Stadtpolitik der letzten Jahre, die zu diesen Aufwertungs- und Verdrängungsprozessen geführt hat? Kommt jetzt mit dem “Gemeindebau Neu” bereits eine Rückkehr zur “sozialen Stadt Wien”? Oder braucht es mehr, bis wir von einer transparenten, beteiligungsorientierten Stadtentwicklung für alle – abseits von Einkommen und Herkunft – sprechen können?

In dem von Mietenwahnsinn stoppen! organisierten Spaziergang wollen wir den Stadtteil rund um das Amerlinghaus mit offenen Augen erkunden und uns anschauen, wie aktuelle städtische Transformationsprozesse im Grätzl sichtbar werden. Auf unserem Streifzug begegnen wir dabei auch Gemeindebauten, Orten des Widerstands und der ein oder anderen Mitmachmöglichkeit rund um die Frage, wie wir uns Stadtentwicklung wünschen.

Treffpunkt ist beim Kulturzentrum Amerlinghaus, Stiftgasse 8, 1070 Wien um 15 Uhr.

Ankündigung auf rechtaufstadt.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.